&Töchter-Shop

Aufgrund des hohen Bestellaufkommens in der Vorweihnachtszeit, kann es beim Versand durch die Post leider zu Verzögerungen und längeren Wartezeiten kommen. Das tut uns sehr Leid! Plant am besten eure Bestellung recht zeitig, damit alles pünktlich zu Weihhnachten ankommt.

Danke für euer Verständnis!

Männer, die Frauen hassen

Sachbuch
von Laura Bates

übersetzt von Ulla Stackmann

&Töchter, Deutsch
Klappenbroschur
ISBN: 978-3-948819-07-1
256 Seiten

24,00 

Inhalt

Diese Buch blickt den unbequemen Tatsachen direkt ins Auge und zeigt den Frauenhass in all seinen Facetten, den wir oftmals gar nicht bemerken. Ein Aufruf zur Beendigung des Leidens, und zwar für Frauen als auch für Männer.

Laura Bates, Publizistin und Gründerin des internationalen Everyday Sexism-Projects, ist undercover in die Tiefen des Internets eingetaucht, um die Wirkungsweise und Beweggründe misogyner Netzwerke und Communitys aufzudecken. Sie hat mit ehemaligen Mitgliedern dieser Gruppen gesprochen, Fakten und Statistiken recherchiert, das häusliche Umfeld und die Medien in den Blick genommen und festgestellt: Misogynie ist weiter verbreitet, als wir glauben – und wir dürfen die Augen davor nicht verschließen, denn nur gemeinsam können wir unsere Welt zu einem gleichberechtigteren Ort machen.

Incels, Pick Up Artists, Männerrechtsaktivisten und weitere Gruppen aus der Manosphere (lose verbundene frauenfeindliche Communitys, häufig mit Verbindungen zu rechtsextremen Netzwerken) bekommen in diesem Buch endlich ein ausführliches Porträt und einen Hintergrund. Laura Bates hilft uns dabei, zu verstehen, was diese Communitys antreibt und warum sie so handeln, wie sie handeln.